Carsten Henning „Komplexe Beratung“

„Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung VI – Komplexität abbilden und gestalten: Was haben wir im Blick?“

In jedem Beratungsprozess steht man vor der Herausforderung, komplexe Situationen vollständig abzubilden, zu gestalten und sich gleichzeitig auf das Wesentliche zu konzentrieren. Vergleichbar mit einer Kamera, die einerseits das ganze Bild erfasst, andererseits bei Bedarf auf Fokussieren und schärfer stellen kann. Um handlungsfähig zu bleiben, benötigen Beraterinnen und Berater daher spezielle Methoden zur Komplexitätserweiterung und Reduktion. Hierzu werden in der Beratungspraxis unterschiedlichste Interventionen angewandt, wobei in Abhängigkeit von den zugrundeliegenden wissenschaftlichen Disziplinen und Beratungsansätzen jeweils bestimmte Aspekte in den Vordergrund gerückt werden.

Im vorliegenden Sammelband wird der Umgang mit Komplexität in der Beratung daher aus verschiedenen theoretischen und fachlichen Perspektiven diskutiert. Die Beiträge reichen von erkenntnistheoretischen Grundlagen über Möglichkeiten und Grenzen von Einschätzungen, Interpretationen und Entscheidungen bis hin zu konkreten Verfahren und strukturellen Einflussfaktoren aus Forschung und Praxis.

 

Bildungs- und Berufsberater:innen müssen häufig komplexe Sachverhalte und Daten aufbereiten. Dabei können sie auf Methoden zur Komplexitätserweiterung und -reduktion zugreifen, die – wie eine Kameralinse – einen weiten Blick oder eine Makroaufnahme erlauben. Die Beiträge des Sammelbandes diskutieren diesen Umgang mit Komplexität in der Beratung aus verschiedenen theoretischen und fachlichen Perspektiven.

Welche Interventionsformen im Beratungsprozess zur Verfügung stehen, auf welcher Grundlage sich Berater:innen für bestimmte Interventionen entscheiden und welche Perspektiven gewählt werden, sind ebenso Diskussionsthemen wie der gesellschaftliche Kontext und die Einflussfaktoren auf den Prozess der Entscheidungs- und Urteilsfindung. Dabei wird auch die Frage diskutiert, wie Bildungs- und Berufsberater:innen eigene Interpretationen und Entscheidungen kritisch reflektieren, überprüfen und erweitern können.

Im Schlussteil liegt der Fokus auf Instrumenten, Methoden und Verfahren zur Erweiterung und Reduzierung von Komplexität und auf diagnostischen Instrumenten und Verfahren, mit denen der Beratungsprozess dialogorientiert und partizipativ gestaltet werden kann.

 

Der Sammelband entstand aus den Beiträgen zur 6. österreichischen Fachtagung “Zukunftsfeld Bildungs- und Berufsberatung”.

 

Der vom Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) im April 2021 herausgegebene Band zur gleichnamigen Tagung ist hier

in digitaler Version kostenfrei als Download erhältlich.

Verwandte Beiträge

Datenschutz-Einstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie über Ihren Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung mit unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.